Mittwoch, 27. November 2019  News als PDF  Meldung ausdrucken

Sicherheit für die Kleinsten: CDU Fraktion informiert über kostenlose reflektierende Westen für alle Kita-Kinder in Witten

121 mal gelesen

Die Sichtbarkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit. Damit auch die Kleinsten von uns im Straßenverkehr gesehen werden, finanziert das Verkehrsministerium NRW reflektierende Überwürfe, die auch an alle Kitas in Witten kostenlos ausgegeben werden. Dafür werden in diesem und im nächsten Jahr jeweils 250.000 Euro aus den Landeshaushalt investiert. 

 
Eines der wichtigsten Ziele der CDU Verkehrspolitik in Witten und auf Landesebene ist es, die Verkehrssicherheit für alle zu erhöhen, sagt Ratsfrau Regina Fiedler, kinderpolitische Sprecherin der CDU Fraktion Witten.

Mobilitätserziehung beginnt nicht erst in der Schule. Verkehrsregeln lernen Kinder am besten, indem sie sich aktiv im Straßenverkehr bewegen. Mit den Überwürfen werden unsere Kleinsten an das Thema herangeführt. Gleichzeitig kann jeder andere Verkehrsteilnehmer sie besser sehen, wenn sie auf Tour sind, ergänzt CDU-Ratsherr Simon Nowack. 
 
Mit den Warnwesten können die Kinder zum Beispiel Ausflüge machen und den Weg zur Grundschule üben. Die Sets verbleiben in den Kitas und sollen für die nachfolgenden Vorschulkinder genutzt werden. Die örtlichen Verkehrswacht in Witten unterstützt das Personal in den Kindertageseinrichtungen bei ihrer Arbeit für die Verkehrssicherheit beratend und mit den Elternveranstaltungen Kind und Verkehr sowie Verkehrssicherheitstagen Kinder im Straßenverkehr in den Kitas.

 

Mit den reflektierenden Überwürfen sollen möglichst alle 10.000 Kitas in Nordrhein-Westfalen versorgt werden. Jede Kita auch in Witten kann daher bis zu 50 Überwürfe kostenlos bestellen. Das Bestellformular findet man auf der Internetseite des Verkehrsministeriums unter www.vm.nrw.de